Gremien

Der Verein LEADER-Region Börde trifft Ruhr e.V. wurde im Juni 2015 gegründet. Zweck des Vereins ist die Förderung der nachhaltigen Regional- und Strukturentwicklung im Raum der Kommunen Ense, Welver, Werl, Wickede (Ruhr) im Kreis Soest und Fröndenberg/Ruhr im Kreis Unna.

Der Vorstand des Vereins wird von der Mitgliederversammlung für die Dauer von drei Jahren gewählt. Ein Vorstandsmitglied wird zum/zur Vorsitzenden, ein weiteres zum/zur Stellvertrerter/in sowie ein Mitglied zum/zur Schatzmeister/in gewählt.

Mit der Regionalen Entwicklungsstrategie (RES) und dem Leitbild „Zusammen Heimat Zukunft geben“ hat sich der Verein erfolgreich um Mittel aus dem EU-Förderprogramm LEADER beworben und wurde als eine von 28 LEADER-Regionen in NRW anerkannt.

Zur Begleitung und Umsetzung des Förderprogramms hat der Verein ein mit 1,5 Stellen besetztes Regionalmanagement eingerichtet. Bis 2022 sollen in der Region rd. 2,7 Mio € Fördermittel aus dem LEADER-Topf in innovative und nachhaltige Projekte fließen, die von den Menschen vor Ort entwickelt und umgesetzt werden.

Neben der Mitgliederversammlung und dem Vorstand ist die Lokale Aktionsgruppe (LAG) das wichtigste Gremium des Vereins. Die LAG berät und entscheidet über Projekte, die im Rahmen des LEADER-Prozesses von Ideengebern entwickelt und umgesetzt werden. Die LAG setzt sich zusammen aus mindestens 20 Mitgliedern (davon mindestens 33,3 % weiblich), mindestens 51 % Wirtschafts- und Sozialpartnern sowie Vertreterinnen und Vertretern der Öffentlichen Träger der beteiligten fünf Kommunen. Alle LAG-Mitglieder lassen sich mindestens einem Schwerpunkt der Regionalen Entwicklungsstrategie (RES) zuordnen, wodurch sichergestellt wird, dass das Gremium über die notwendige Fachkompetenz zur Bewertung von Projekten aus den unterschiedlichen Bereichen (Soziales, Tourismus, Umwelt, Jugend etc.) verfügt.