Ein Lied für die LEADER-Region – Songwriting-Workshops für Jugendliche


Der Trägerverein der LEADER-Region Börde trifft Ruhr geht mit einem Projekt der besonderen Art an den Start: Junge Menschen aus der Region bekommen mit Songwriting-Workshops und einem Musikvideo die Chance auszudrücken, was ihr Lebensgefühl und ihre Wünsche für das Leben hier ausmacht. „Wir möchten damit etwas Neues wagen, um junge Leute einzubeziehen“, so Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (Wickede), Vorsitzender des Vereins LEADER-Region Börde trifft Ruhr e.V.

„Der Zuwendungsbescheid liegt auf dem Tisch. Nun können wir Akteure vor Ort ansprechen und wollen sehen, wie aus einer Idee Töne, Texte und Bilder werden können“, freuen sich die beiden Regionalmanagerinnen der LEADER-Region, Carina Gramse und Christine Theiler-Hemmer: ,,Auf das Ergebnis sind wir gespannt – und viele andere sicherlich auch.“

In jeder der fünf beteiligten Kommunen der LEADER-Region Börde trifft Ruhr, zu der Ense, Fröndenberg/Ruhr, Welver, Werl und Wickede (Ruhr) gehören, soll es eine eintägige Jugendwerkstatt mit Profi-Begleitung geben. ,,Im Mittelpunkt sehen wir die Einfälle und den Austausch der jungen Leute, um viele Ansichten in die Songs einzubauen. Erlebnisse und Wünsche, was hier zu Hause bleiben oder anders werden sollte, kann kreativ in eigene Texte und Melodien einfließen“, so Carina Gramse.

Jeder Workshop wird durch einen erfahrenen Coach begleitet. Hinzu kommt ein Videograf oder eine Videografin, um Diskussionen und Proben im Film festzuhalten. Ziel ist eine spätere YouTube-Präsentation. ,,Finale der Reihe ist dann ein selbst getexteter und selbst gesungener Song als Stimme der Region, der als Musikvideo von den Beteiligten vor Publikum vorgestellt wird“, ergänzt Christine Theiler-Hemmer. Jugendliche, die Lust haben, sich mit eigenen Texten und Sounds einzubringen, sind herzlich eingeladen, ihr Interesse schon jetzt per E-Mail: info@boerdetrifftruhr.de anzumelden. Die Musik-Workshops werden voraussichtlich in den Osterferien 2019 durchgeführt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Ab Anfang 2019 wird die Aktion beworben.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 16.500 € und werden von EU und dem Land NRW mit fast 11.000 € unterstützt. ,,Dieses Projekt ist – neben dem Radweg durch die LEADER-Region – das zweite seiner Art, das alle fünf Kommunen einbindet. Den Gemeindebotschaftern im LEADER-Leitungskreis ist ganz wichtig, mit dem Jugendprojekt den jungen Menschen für die Zukunft der Region Stimme und Gesicht zu geben“, so Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (Wickede), Vorsitzender des Trägervereins.

Bislang wurden 28 LEADER-Projekte zwischen Welver und Fröndenberg/Ruhr angestoßen; mehr als 900.000 € Fördermittel für die Region bewilligt. Die Projekte können im Internetauftritt der heimischen LEADER-Region unter www.boerdetrifftruhr.de eingesehen werden. Alle Bürgerinnen und Bürger, Kommunen, Vereine und Verbände sind herzlich eingeladen, die Region mitzugestalten und die erfolgreiche Arbeit in der LEADER-Region weiter fortzusetzen.

Foto: LEADER-Region Börde trifft Ruhr e.V.

Abgebildete Personen: Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (Wickede), Vorsitzender des Trägervereins, mit den LEADER-Regionalmanagerinnen Carina Gramse (links) und Christine Theiler-Hemmer (rechts)