LEADER-Region Börde trifft Ruhr

Die LEADER-Region Börde trifft Ruhr ist eine Initiative der fünf Kommunen Ense, Fröndenberg/Ruhr, Welver, Werl, Wickede (Ruhr). Die Region umfasst eine Gesamtfläche von 294,5 km² mit ca. 89.500 Einwohner/innen in 63 Ortsteilen.

Gemäß ihres Zukunftsbildes „Zusammen Heimat Zukunft geben“ hat sich die LEADER-Region Börde trifft Ruhr mit einer gemeinsam erarbeiteten Regionalen Entwicklungsstrategie (kurz: RES) um Fördermittel aus dem EU-Förderprogramm LEADER für die Förderperiode 2014 – 2020 beworben.

Im Sommer 2015 erfolgte die Anerkennung als LEADER-Region Börde trifft Ruhr.

Als eine von insgesamt 28 Regionen in NRW (davon 11 Regionen im Regierungsbezirk Arnsberg) erhält die LEADER-Region Börde trifft Ruhr rd. 2,7 Mio. Euro (incl. RM) für die Umsetzung von innovativen und nachhaltigen Projekten. Diese sollen in der Region unter Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen, Kommunen und weiteren Partnern entwickelt und umgesetzt werden.

Ziel ist es, gemeinsam aktiv den ländlichen Raum zu gestalten und Gutes für Lebensqualität und Zukunft der Ortsteile und Kommunen zu erreichen. Wir sind überzeugt: Zusammen können wir mehr erreichen als jeder alleine.

boerdetrifftruhr_logo_neu13

Gemeinde Ense

 

In einer landschaftlich reizvollen Lage am Rande des Sauerlands und der Soester Börde liegt an Ruhr und Möhne die Gemeinde Ense.
Im Zuge der kommunalen Neugliederung wurde die Gemeinde Ense am 01. Juli 1969 aus 14 selbständigen Orten gebildet. Sie umfasst die Ortsteile Bilme, Bittingen, Bremen, Gerlingen, Höingen, Hünningen, Lüttringen, Niederense, Oberense, Parsit, Ruhne, Sieveringen, Volbringen und Waltringen.
Die Gemeinde Ense bietet mit einer Größe von 51 Quadratkilometern und ca. 12.700 Einwohnern genügend Raum für Wohnen, Arbeit und Freizeit in ländlicher Umgebung. Die Geschichte der Gemeinde aber ist wesentlich geprägt von der 1000jährigen Geschichte des Kirchspiels und des ehemaligen Klosters Himmelpforten (Porta Coeli).

weiterlesen

Stadt Fröndenberg/Ruhr

 

Die Stadt Fröndenberg/Ruhr mit rund 21.000 Einwohnern liegt im Süden des Kreises Unna an den Eisenbahnstrecken Hagen-Kassel und Unna-Neuenrade sowie an der Autobahn Dortmund-Kassel. Die Flußterrassen rechts der Ruhr und die Höhen des westlichen Haarstranges prägen ihre Oberflächengestalt. Das Ruhrtal bildet den Abschluß des unteren Sauerlandes. Etwa 120 m steigt es bis zum 244,7 m hohen Henrichsknübel an. Der nördliche Teil des Stadtgebietes stößt zur Hellwegbörde vor.

weiterlesen

Gemeinde Welver

 

Der Name WELVER taucht erstmals in einer Urkunde des Kölner Erzbischofs Philipp von Heinsberg auf, die mit Datum vom 12. März 1179 in Soest ausgestellt wurde. Somit konnte Welver im Jahre 1979 auf ein urkundlich nachweisbares 800-jähriges Bestehen zurückblicken.
Die heutige Gemeinde Welver wurde im Rahmen der kommunalen Neuordnung in Nordrhein-Westfalen im Jahre 1969 gebildet.
Sie besteht aus 21 Ortsteilen – Balksen, Berwicke, Blumroth, Borgeln, Dinker, Dorfwelver, Ehningsen, Eilmsen, Einecke, Eineckerholsen, Flerke, Illingen, Klotingen, Merklingsen, Nateln, Recklingsen, Scheidingen, Schwefe, Stocklarn, Vellinghausen und Welver – auf einer Grundfläche von 85, 60 qkm.
Seit 1993 besteht eine Partnerschaft mit der Stadt Ketzin in Brandenburg.

weiterlesen

Stadt Werl

 

Die Stadt Werl liegt touristisch reizvoll am Rande von Sauerland, Münsterland und Ruhrgebiet.
Die Verkehrsanbindungen mit Autobahnanschlüssen an die A44 sind ausge­zeichnet.
Gleichzeitig gilt Werl als Nahverkehrsknotenpunkt mit direktem barrierefreien Bahnanschluss Richtung Dortmund und Soest.
Wer hier wohnt, lebt und arbeitet kann die Vorteile der kurzen Wege für sich nutzen. Werl ist mit rund 32.000 Einwohnern auf 76 km² Fläche die drittgrößte Stadt im Kreis Soest und ein Mittelzent­rum der Hellweg-Region.
Über die Stadtgrenzen hinaus ist Werl seit 1661 als Wallfahrtsstadt bekannt. Ziel der Wallfahrten ist die aus dem 13. Jahrhundert – aus der Soester Wiesenkirche – stammende Madonna in der Wallfahrtsbasilika. Jahr für Jahr kommen so rund 100.000 Menschen nach Werl.

weiterlesen

Gemeinde Wickede (Ruhr)

 

Wickede (Ruhr) ist eine Gemeinde im oberen Ruhrtal. Dort, wo die Ruhr ihren nördlichsten Bogen schlägt, gehen die Berge und Wälder des Sauerlandes über in die flache Ackerlandschaft der Soester Börde – verbunden durch das Flusstal und den Höhenzug der Haar. Über 25 Quadratkilometer erstreckt sich hier an beiden Ufern der Ruhr das Gemeindegebiet – genau im Schnittpunkt der Kreise Soest und Unna sowie des Hochsauerland- und des Märkischen Kreises.

Wickede (Ruhr) gehört zum Kreis Soest, Regierungsbezirk Arnsberg.

weiterlesen